Chronik des Jahres 2004

1. Graduation in Russland

Die feierliche Graduation von 16 Students fand am 22. Mai im Rathaussaal von Petrozavodsk / Karelien statt.

Zu diesem historischen Ereignis waren vom 20. bis 30. Mai, 23 Square Dancer aus Deutschland angereist, größtenteils Mitglieder der DRSDF. Sie hatten neben gespendeter Square Dance Kleidung und Schallplatten, auch eine u.a. durch Uli Schingen gespendete Caller-Anlage im Gepäck, die dem neuen Club leihweise überlassen werden konnte.

Am 21. Mai wurde eine Fahrt zur Insel Kizhi unternommen, die mit ihren berühmten Holzkirchen zum UNESCO Weltkulturerbe gehört.

Clubgründung in Petrozavodsk

Am 22. Mai fand eine Mitgliederversammlung in Petrozavodsk statt, und es wurde ein erster Ableger namens Deutsch-Russische Square Dance Freunde Sektion Petrozavodsk gegründet. Mehrere Teilnehmer der Reise sind bei dieser Gelegenheit unserem Hauptverein beigetreten.

Das erste Board des neuen Vereins setzte sich wie folgt zusammen: Valeri Petrov (President), Lydija Knol (Vice-Presidentin & Callerin) und Lena Kurotschkina (Treasurer).

Auf der Rückreise besichtigten wir St. Petersburg, und am 28. Mai wurde in einer Schule zahlreichen Besuchern ein erster Eindruck vom Square Dance vermittelt.

Besuch aus Petrozavodsk

Im August 2004 wurden die Leiter der Petrozavodsker Gruppe, President Valeri Petrov mit Ehefrau Olga, und Tanzlehrerin Lydija Knol vom DRSDF Board eingeladen, um die Square Dance Szene bei uns kennenzulernen, und bei der 1. Benefizveranstaltung in Deutschland dabei zu sein.

1. Benefizveranstaltung in Deutschland

Die 1. Benefizveranstaltung wurde am 15. August gemeinsam mit den Texas Armadillos in Heidelberg-Kirchheim ausgerichtet, und von rund 370 Tänzer/-innen besucht. Herzlichen Dank an Traudel und Eberhard als Initiatoren, und allen, die zum Gelingen des ersten Clubabends beigetragen haben. Unser besonderer Dank gilt Fam. J. Sanderlin und den Texas Armadillos aus Heidelberg für ihre tatkräftige Unterstützung.

Der Anfang in Pskov

Nachdem die Berichte über die Begeisterung beim Square Dance aus St. Petersburg und Petrozavodsk in Pskov (ca. 290 km südwestlich von St. Petersburg) bekannt wurden, lud das Deutsch-Russische Begegnungszentrum aus Pskov Eberhard und Angels von den DRSDF zu einem Square Dance Kurs ein. Die Reise nach Pskov fand vom 16. - 23. September mit 8 Angels und Eberhard als Caller, über St. Petersburg statt. In der 1100 Jahre alten Stadt Pskov fanden sich 20 Square Dance neugierige Girls und Boys ein, die schnell die neuen Figuren erlernten. Neben einem Lernvideo, Tapes, Schallplatten und Unterrichtsmaterial wurde auch hier eine Anlage samt Lautsprecher per Vertrag leihweise zur Verfügung gestellt.

Neben dem Tanzen war auch noch Zeit um Pskov, Pechory und Izborsk zu besichtigen, und eine wundervolle Ikonen-Ausstellung im Pskover Museum zu besuchen.

Im Dezember fuhren Eberhard und Traudel zu einem Kurzbesuch ins tief verschneite Pskov, um die bisher gelernten Figuren zu vertiefen, und in einem Crashkurs neue zu vermitteln. Als Caller konnten Katja und Anton gewonnen werden. Dies war ein wichtiger Schritt, um auch in Pskov die Grundlagen für einen weiteren Zweigverein der DRSDF zu schaffen.