Chronik des Jahres 2006

Neue Class in Murmansk

Auf Bitten des Deutsch Russischen Begegnungszentrums in Murmansk, und bepackt mit einer kompletten Caller-Anlage inklusive Lautsprecher und Lehrunterlagen, machten sich Eberhard, Traudel, Gerlinde und Rolf auf den Weg, um vom 04. bis 12. März im Polarwinter in Murmansk 16 bis 20 Interessenten Square Dance beizubringen. Bei klirrender Kälte draußen, wurde drinnen in warmen Räumen begeistert Square Dance gelernt. Auch die Murmansker waren schnell vom Square Dance "infiziert". Olga wurde auf das Callen vorbereitet. Das lokale Fernsehen zeigte Interesse, und sendete einen Bericht. Eberhardt hatte dabei Gelegenheit in einem Interview, den Square Dance in Murmansk und Umgebung bekannt zu machen, und dafür zu werben. Gedolmetscht wurde alles von der Leiterin des Deutsch-Russischen Begegnungszentrums.

Fortschritt in Murmansk

Vor der Graduation in St. Petersburg besuchten Eberhard und Traudel bei einem Kurztripp im Mai erneut die Tänzer aus Murmansk. Obwohl es inzwischen Raumprobleme gab, und die Gruppe dadurch nicht regelmäßig tanzten konnte, konnten weitere neue Figuren gelernt werden.

Gründung eines Square Dance Clubs in St. Petersburg

Noch vor der Graduation am 02. Juni fand die Gründungsversammlung des Square Dance Clubs in St. Petersburg statt. Der 3. Club in Russland nennt sich Palace Square Dancers.

Das erste Board des Clubs setzt sich wie folgt zusammen: Svetlana (Presidentin & Callerin), Larissa (Vice-Presidentin) und Nadezda (Treasurer).

Graduation in St. Petersburg

Die Square Dance Szene in Russland wächst. 31 Students aus St. Petersburg, Petrozavodsk und Pskow können am Samstag, den 03. Juni, anlässlich des 1. St. Petersburger Special Dances graduiert werden. 36 Tänzerinnen sind inklusive Caller Uli Schingen aus Deutschland, England und der Schweiz angereist. Mit im Gepäck war auch Square Dance Kleidung für die neuen Tänzer. Die Graduation war eine feierliche und bewegende Zeremonie.

Die Reise vom 31. Mai bis 04. Juni war – wie immer – von Eberhard und Traudel perfekt vorbereitet. Neben dem Tanzen konnten alle an einer ausführlichen Besichtigungstour teilnehmen. Kulturelles Highlight war der speziell für unsere Gruppe organisierte Auftritt des berühmten Folklore-Ensembles Skomorokhi. Die bezaubernde Tanz- und Musikshow aus dem alten Russland begeisterte alle Teilnehmer.

3. Benefizveranstaltung in Deutschland

Der 3. Clubabend in Deutschland (Benefizveranstaltung zugunsten des Square Dances in Russland) wurde diesmal in Zusammenarbeit mit den Smiling Dream Dancers in Hamm am 24. Juni veranstaltet. Fast 400 Tänzer waren trotz Fußball WM gekommen (Deutschland spielte im Achtelfinale gegen Schweden 2:0). 7 Stunden MS und PLUS mit Joachim Rühenbeck, Jörg Biewald und MC Eberhard Walz begeisterten die Gäste.

Am Sonntag fand mit den Smiling Dream Dancers ein Open Air Dance an der Pauluskirche in Hamm statt.

Callerschulung in den USA

Svetlana Stern, Callerin der Palace Square Dancer St. Petersburg, hatte die einzigartige Gelegenheit mit Unterstützung von Jim und Betsy in den USA an einer Callerschulung teilzunehmen.

… üben für die Graduation in Murmansk

Als am Freitag, den 20. Oktober Eberhard, Traudel, Heide Marie, Gerlinde und Rolf sowie David und Celia aus England in Murmansk eintrafen, um weiter mit den Murmansker Tänzerinnen für die Graduation zu üben (die künftigen Tänzer beschränken sich derzeit noch aufs Zusehen), hatte es dort schon stark geschneit. Wir konnten uns von den sehr guten Fortschritten überzeugen, und Eberhard konnte die noch fehlenden Figuren teachen. Die Graduation ist für Pfingsten, Ende Mai 2007 geplant.

Am Sonntag fand ein Fußballturnier der Nationalzentren im Zentralstadion (Sporthalle) von Murmansk statt. Dr. Nadja Rafikowa, Leiterin des DRB in Murmansk, hatte für die Halbzeitpause des Turniers einen gemeinsamen Auftritt der Murmansker Square Dancerinnen und der Gäste aus England und Deutschland arrangiert. Mit 2 Squares zeigten wir vor großer Kulisse unter dem begeisterten Beifall der zahlreichen Zuschauer wie schön Square Dance ist, und wieviel Spaß es uns macht zu tanzen. Mit Mascha interessiert sich eine weitere Tänzerin für die Ausbildung zur Callerin.

Und Open House in St. Petersburg

Am Dienstag, den 24. Oktober reiste unsere Gruppe weiter zum Open House im DRB in St. Petersburg. Dort erwarteten uns ca. 20 Square Dance Interessierte. Eberhard hatte den Gästen schnell die ersten 10 Figuren beigebracht, und schon bald konnten die Interessenten gemeinsam mit den örtlichen Angels, und dem Besuch aus Deutschland bzw. England, die ersten einfachen Singing Calls tanzen.

Callerschulung in Deutschland

Unser Verein konnte in diesem Jahr seinem Ziel, der Square Dance Entwicklung in Russland zu einer eigenständigen Basis zu verhelfen, einen großen Schritt näher kommen. Vom 19. bis 23. November konnten vier russische Nachwuchscaller/-innen Olga (Murmansk), Lydia und Elena (St. Petersburg), und Sascha (Petrozavodsk) an einer vom Verein finanzierten Callerschulung bei Kenny Reese in Bad Wörishofen erfolgreich teilnehmen.

Unmittelbar vor dieser Callerschulung konnte Olga aus dem fernen Murmansk als Gast von Gerlinde und Rolf in Langenhagen (Hannover) noch 7 Clubs in und um Hannover besuchen. Da sie noch nicht graduiert war, konnte Olga ihre Tanzkenntnisse vertiefen, und das Clubleben kennenlernen. Kenny Reese und sein Team waren von Olgas Tanzfertigkeiten so angetan, dass sie sich spontan entschieden, erst- aber auch letztmalig einen Teilnehmer der Callerschulung zu graduieren. Mit diesem feierlichen Akt, bei dem auch ein paar Freudentränen flossen, wurde Olgas Einsatz gewürdigt und belohnt.