Chronik des Jahres 2011

Graduation in Petrozavodsk

Die Onega Wave Dancers haben es sich zur Tradition gemacht, monatlich eine Tanzparty zu veranstalten, bei der alle Clubmitglieder, Students und Gäste zusammen tanzen, Spaß haben, und einander besser kennenlernen lönnen. Auch Gäste erhalten Gelegenheit, einen ersten Eindruck von Square Dance zu gewinnen. Die Möglichkeit, den Abend danach noch bei einer Tasse Tee in einem nahegelegenen Café ausklingen zu lassen, macht diese Treffen sehr beliebt.

Zu unserer Weihnachtsfeier am 26. Dezember kamen 12 Tänzer aus dem St. Petersburger Club, 4 aus Murmansk, und Wolfgang vertrat die DRSDF. Es war das größte Ereignis seit der Feier zu unserem 5-jährigen Bestehen. Die Tänzer aus Pskov konnten aufgrund der großen Entfernung leider nicht kommen.

Der 27. Februar war ein besonderer Tag für unseren Club. Wir veranstalteten ein Fest, dessen Höhepunkt die Graduierungsfeier war. Nach einer fast einjährigen Ausbildungszeit wollten die vier Students unserem Club beitreten, und wir beschlossen, den Prozess zu beschleunigen.

Die Graduation ist ein wichtiges Ereignis im Leben eines Squaredancers, und wir versuchten, diesen Tag zu etwas Besonderem zu machen, und ihm einen festlichen, aber dennoch lustigen und unvergesslichen Rahmen zu geben.

Dazu wurde auf einem Tisch ein Kuchen mit 4 Kerzen an den Ecken aufgestellt, und zum ABBA-Lied "The Way Old Friends Do" wurden die neuen Tänzerinnen Svetlana, Marina, Ludmila und Tatiana von unserem Angel Nikolai, begleitet von unserem Caller und den graduierten Tänzern mit Talar und Doktorhut, in die Halle geführt. Umhang und Hut wurde später mit dem Diplom bei der Graduation an die neuen Tänzerinnen übergeben.

Die Zeremonie wurde mit dem Lesen eines netten Briefes von Traudel und Eberhard eröffnet: "Liebe Tatiana und alle Squaredance-Freunde in Petrozavodsk, wir senden Euch allen die besten Wünsche für die Graduation-Party am 27. Februar. Sicherlich werden alle neuen Tänzer jetzt, und in der Zukunft viel Freude beim Squaredance haben. Wir wären gerne dabei, um zu sehen, was Ihr macht. Wir hoffen, Euch im Herbst in St. Petersburg in einem Square zu treffen. Mit einer liebevollen Umarmung, Traudel und Eberhard."

Ein Brief von Tomas Hedberg aus Schweden fügte eine festliche Note hinzu, und erfüllte uns mit Stolz, zu der großen Square Dance-Familie in der ganzen Welt zu gehören. "Ich fing mit Square Dance an, als er in Schweden noch sehr neu war. Heute kann ich zurückblicken, und an all das denken, das ich über die Jahre hinweg erlebt habe. Dann sehe ich, was in Russland geschieht und ich denke an die Zukunft des Square Dances für Euch. Ihr seid jetzt Teil der Square Dance-Familie, und seid bei jedem Square Dance überall auf der Welt willkommen. Ihr werdet nicht nur herzlich willkommen sein - andere Tänzer werden sich geehrt fühlen, Euch begrüßen zu dürfen, und Euch bei jedwedem Fest zu Gast zu haben. Ich weiß es, weil ich mit all meinen Freunden über Euch spreche - und alle sind begeistert! Ich freue mich so sehr darauf, Euch bald wieder zu sehen. Tomas Hedberg"

Nachdem die zu Graduierenden in ihren "magischen Schuhkartons" ihr Können gezeigt, und ihre Kenntnis der Square Dance-Figuren bewiesen hatten, wurden nach der symbolischen Reise um die vier Seiten des Squares (der Tisch mit seinen vier Seiten) die vier F-Kerzen angezündet. Diese stehen für die vier Square Dance Regeln: Fun, Family, Fellowship, Friendship. Danach kam die sehnlichst erwartete Übergabe der Badges und Squaredance-Regeln, der Freundschaftsring und das Freundschaftslied.

Nach den herzlichen Glückwünschen, freundlichen Worten, und herzlichen Umarmungen wurde der leckere Freundschaftskuchen geteilt. Jeder bekam ein Stück ab.

Der Abend endete im Café Beerloga bei Kaffee und Blini, nach fast zwei Stunden mit angeregten Gesprächen.

Wir können uns ein Leben ohne Square Dance und die Square Dance-Freundschaft nicht mehr vorstellen.

(Tatiana Antonova, Presidentin der Onego Wave Dancers)

Callerschulung in Russland

Die im Februar 2011 geplante Callerschulung mit Kenny Reese in St. Petersburg konnte leider nicht stattfinden. Zufällig hatte unser Mitglied und Caller Tomáš Doug Machalík aus Kladno bei Prag fast zeitgleich eine Reise zu den Russischen Clubs in Pskov, Petrozavodsk und St. Petersburg geplant, um an jedem Ort zu callen. Somit konnte Doug im Rahmen der zeitlichen Möglichkeiten jeweils vor Ort eine kleine Callerschulung durchführen. Der Vorsitzende dankt Tomáš herzlich für seinen selbstlosen, unentgeltlichen Einsatz für die gute Sache.

Unser aktives Mitglied Helmar Wolf hat bei seinen seit 2009 bisher 6 Besuchen russischer Clubs, wertvolle Unterstützung beim Aufbau des Square Dance in Russland geleistet. Er hat u.a. auf eigene Kosten Anfang April 2011 in Petrozawodsk einen ersten Versuch gestartet mit Hilfe von Skype via Internet die Caller in Russland zu unterstützen. Diese Möglichkeit soll weiter erprobt werden.

Ein Anfang in Moskau

Am 04. April 2011 trifft sich in Moskau auf Initiative von Alsu Alyusheva die erste Gruppe Square Dance Interessierter Tänzer. Alsu ist Mitglied unseres Vereins, hat bei den Jolly Jokers in München Square Dance erlernt, und wurde im vergangenen Jahr in Pskov graduiert. Sie lebt jetzt in Moskau, und hat dort durch Kontakte zum Deutsch-Russischen Haus jeweils dienstags einen Raum zur Verfügung gestellt bekommen. Vom 28. bis 31. Mai 2011 ist unser Caller Eberhard Walz mit seiner Frau nach Moskau gereist, und hat mit den Interessierten einen "Crashkurs" im Deutsch-Russischen Haus abgehalten. Mit Zuversicht warten wir auf die Gründung eines Square Dance Clubs in Moskau.

Fortsetzung in Kaliningrad

Nachdem der 2. Besuch unseres 2. Vorsitzenden und Callers Eberhard Walz im September 2010 in Kaliningrad, zwecks Unterstützung beim Aufbau einer Square Dance Gruppe wegen Raumproblemen unter keinem günstigen Stern stand, konnte die erneute Reise Ende Juni 2011 gemeinsam mit einer Gruppe von 9 Square Dancern als Erfolg verbucht werden. Dieses Mal stand ein Tanzraum optimal zur Verfügung. Bis zu 6 Squares waren auf der Tanzfläche. Unsere neuen Mitglieder Lothar Weidich und seine Frau waren mit dem Auto nachgekommen, und konnten den von Eberhard begonnenen Kurs nach dessen Abreise noch weitere 2 Tage fortsetzen. Bei der Begeisterung für Square Dance in Kaliningrad dürfen wir weiter auf eine Clubgründung hoffen.

Änderung im Board und Ernennung von Ehrenmitgliedern

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung am 02. Juli 2011 in Bergheim stellte sich der Treasurer und Gründungsmitglied Oskar Bachsleitner nicht zur Wiederwahl. Als Nachfolger wurde Josef Nagel gewählt. Alle anderen Posten blieben durch Wiederwahl unverändert besetzt.

Bei der Versammlung wurde unseren Mitgliedern Jim und Betsy aus den USA, wegen ihrer sehr großen Verdienste für den Ausbau des Square Dance in Russland, die Ehrenmitgliedschaft auf Lebenszeit verliehen.

8. Benefizveranstaltung in Deutschland

Die 8. Benefizveranstaltung in Deutschland zugunsten Square Dance in Russland mit anschließendem Clubabend fand am 02. Juli 2011 in der Grundschule Ahe in Bergheim statt. Es konnten 130 gut gelaunte Tänzer aus Russland, Belgien, den Niederlanden und Deutschland begrüßt werden. 5 Stunden MS und PLUS mit Will Stans (NL), Maarten Weijers (NL), Ingeborg Körber-Lücker (D) und MC Eberhard Walz begeisterten die Gäste. Beim anschließenden Clubabend wurde dann noch 2 ½ Stunden gut gelaunt weitergetanzt. Die Veranstaltung war von den Archway Happy Hoppers hervorragend vorbereitet und betreut worden.

5-Jähriger Clubgeburtstag der "Palace Square Dancers" in St. Petersburg

In diesem Jahr feierte bereits der 3. russische Club am Samstag, den 10. September 2011, seinen 5. Clubgeburtstag.

Zu Beginn der Veranstaltung wurde in einer Gedenkminute dem am 06. September 2011 verstorbenen Kenny Reese gedacht. Kenny hatte sich in besonderer Weise für die Entwicklung des Square Dance in Russland eingesetzt, indem er mehrmals in Russland Callerschulungen durchgeführt, und bei Specials gecallt hatte. Der Square Dance in Russland verliert einen liebenswerten Freund.

Im Rahmen des Clubgeburtstages fand auch eine feierliche Graduation von Tänzer/-innen aller vier russischen Clubs statt. Der erste Tag endete mit einer wunderbaren Schiffsreise auf der Newa mit wunderschönem russischen Gesang und Tanz, bei Tee und Kuchen, welches die Atmosphäre noch festlicher machte. Am folgenden Sonntag, dem 11. September 2011, luden die Palace Square Dancers alle Gäste zu einem gemeinsamen Clubtanz ein.

Zu diesen großen Ereignissen waren über 60 Tänzer/-innen aus den USA und Deutschland angereist. Neben den russischen Students, die feierlich mit Urkunde in die weltweite Square Dance Gemeinschaft aufgenommen wurden, nahmen auch noch viele Tänzer/-innen aller russischen Clubs an der Veranstaltung teil. Für Stimmung auf der Tanzfläche, und großen Spaß beim Tanzen sorgte der bekannte amerikanische Caller Ken Ritucci. Am 08./09. September veranstaltete Ken Ritucci eine Callerschulung für die russischen Caller, und interessierte Tänzer.

Vielen Dank allen Mitgliedern der Palace Square Dancers und deren Angehörigen für die herzliche Gastfreundschaft!

Callerschool in Bad Wörishofen

Unser Verein ermöglicht Alsu Alyusheva die Teilnahme an der Callerschulung mit Joe Kromer, Jeannette Stäuble (CH) und Jerry Jestin (US) vom 13. bis 17. November.